Umgebung

Inmitten weiter Laub- und Nadelwälder am Südrand des Harzes liegt die Uffestadt Bad Sachsa mit einer Höhenlage von 320 - 420 Metern. Wichtigster Ausflugspunkt des beschaulichen Harzer Städtchens ist der zugehörige Ravensberg in 660 Metern Höhe. Hier bietet sich dem Besucher eine großartige Aussicht - bei klarer Sicht bis hin zum Brocken und weit hinein ins Thüringer Land. Als einzigst befahrbarer Berg des Harzes ist der Ravensberg für jedermann bequem mit dem PKW zu erreichen und bei einem Kaffee und leckerem Kuchen lässt sich dort durchaus angenehm verweilen. Bereits im Jahre 1905 bekam das Örtchen Sachsa das beliebte "Bad" verliehen und bietet seitdem nicht nur den Kurgästen allerlei Attraktionen. Mittlerweile gehören ein modernes Kurmittelhaus ebenso zu den Einrichtungen, wie das Freizeit- und Spielhaus, der Kurpark, wo sich die Touristinfo befindet , Tennis- und Minigolfplätze, der "Märchengrund" (nicht nur für die Kleinen ein Hit!), der Greifvogelpark Harzfalkenhof, Waldlehrpfad und nicht zu vergessen das "Salztal-Paradies" mit seinen 5000 m². Hier kann man sogar im Sommer Eislaufen und die riesige Sauna- und Badelandschaft genießen. Ein absolutes Muss ist ein Besuch im nahegelegenen Grenzlandmuseum in Tettenborn und im Zisterzienserkloster Walkenried. Für Wanderfreudige bieten sich rund um den Ort ausgiebige Möglichkeiten. Ein Stück auf dem Karstwanderweg vorbei an den Zwergenhöhlen und Kalksteinfelsen ist ein Naturerlebnis, welches einem nicht überall geboten wird. Im Winter bietet der Ravensberg ausgiebige Möglichkeiten zum Alpinsport mit seinen drei Skiliften und dem gespurten Loipennetz. Wer einfach nur die "Schmerrelstadt" erkunden möchte, dem bleibt noch ein Besuch im NatURZEITmuseum, im Heimatmuseum oder dem Glasmuseum in Steina. Für Leseratten verfügt der Ort außerdem natürlich über eine Bücherei. Badehungrige, die die Natur vorziehen, können am nahegelegenen Priorteich baden gehen. Wer lieber mit einem Boot aufs Wasser möchte, dem bleibt der Schmelzteich mit seinen schwimmenden Schwänen. Im Sommer erwacht der Ort mit seinen zahlreichen gastronomischen Highlights zur Szenebühne. An lauen Sommerabenden zieht es Anwohner und Gäste in die liebevoll angelegten Biergärten um die zahlreichen lukullischen Genüsse zu probieren. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt in diesem beschaulichen Ort mit seinem ausgeglichenem Klima ebenso, wie der Geschmack und die Qualität. Lassen Sie sich in den Wäldern des Harzes beispielsweise zu "Land und Meer" im Steakhaus verführen und genießen Sie die Reinheit der Harzer Luft in geselliger Atmosphäre und unbeschreiblichen Ambiente einer Kleinstadt mit Flair.